Schreiben

Schreiben

Lilli Palmer, die Mitte der 70er Jahre mit dem Schreiben begann, war schon immer eine geborene Geschichtenerzählerin. Ihr Sohn Carey Harrison, dem sie ihre Neigung, Geschichten zu schreiben vererbt hat, beneidet seine Mutter um ihren einfachen und klaren Stil, dem sie Zeit ihres Lebens als Autorin treu blieb. Diese Kontinuität war alles andere als ein Nachteil – denn ihre Fans schätzen bis heute die schöne Schnörkellosigkeit ihrer Geschichten, die sich in Bestsellern wie Dicke Lilli, gutes Kind, Nachtmusik oder Wenn der Nachtvogel schreit niederschlägt. 

Die Autobiographie

Die im Jahr 1974 erschienene Autobiographie Dicke Lilli – gutes Kind füllte Lilli Palmer mit brillanten und anschaulichen Geschichten aus Hollywood. Dank des Inhalts und Lilli Palmers Erzählkunst wurde das Buch sowohl in Deutschland als auch international sofort ein Bestseller. Der Erfolg dieses Debüts ermutige Lilli Palmer, weitere Bücher zu verfassen, auch diese wurden von ihren Lesern angenommen und fanden regelmäßig ihre Plätze in den Bestsellerlisten. Umarmen hat seine Zeit ist laut ihrem Sohn Carey Harrison der Roman, der ihr selbst am besten gefallen hat. Die meisten ihrer Romane hat das Multitalent Lilli Palmer, das zweisprachig aufgewachsen ist, und zudem fließend Französisch und Italienisch gesprochen hat, selbst übersetzt.

Werkliste:

  • Dicke Lilli – gutes Kind
  • Der rote Rabe
  • Um eine Nasenlänge
  • Umarmen hat seine Zeit
  • Nachtmusik
  • Wenn der Nachtvogel schreit
  • Eine Frau bleibt eine Frau